Januar 2016

Bild des Monats Januar

„Brandung“ Gemälde von Eugen Bracht (1842-1921)

BrandungEugen Bracht, in der Schweiz geboren und in Darmstadt aufgewachsen, studierte an den Kunstakademien Karlsruhe und Düsseldorf. Später war er Professor für Landschaftsmalerei an den Kunstakademien Berlin und Dresden. Er gehörte zu den bedeutenden deutschen Landschaftsmalern seiner Zeit. Seine Werke sind ein Zeugnis der Erhabenheit, Kraft und Macht der Natur.
Zu seinen Schülern gehörten u. a. auch die Worpsweder Otto Modersohn und Hans am Ende. Die großformatige Radierung „Hannibals Grab“ von Hans am Ende, die ihm 1895 große Anerkennung auf der legendären Ausstellung im Münchener Glaspalast einbrachte, ist Brachts gleichnamigem Ölgemälde nachempfunden.
Zwei Gemälde aus dem „Zyklus Sylt“ seines Meisterschülers Hans Hartig (1873-1936) sind in der jetzigen Ausstellung „Faszination Nordsee“ zu sehen.

<< Zurück zum Archiv

Logo Kunstschau
Logo Facebook